Freiwillige Feuerwehr Drochtersen

- Ortsfeuerwehr Drochtersen -

Einsatzabteilung

Derzeit leisten 3 Frauen und 45 Männer aktiven und ehrenamtlichen Dienst in der Einsatzabteilung. Sie leisten diesen rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr in den Bereichen der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung, der Wasserrettung sowie im Katastrophenschutz, innerhalb der Gemeinde Drochtersen und darüber hinaus.

Mit zunehmender Technisierung und einem verstärkten Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung sind die Anforderungen und die Aufgaben der Feuerwehr in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Die Erwartungshaltung seitens der Bevölkerung ist sehr hoch. Wer Hilfe benötigt, erwartet professionelle Hilfe, zu jeder Tages- und Nachtzeit.

So ist zwar der Eintritt in die Feuerwehr freiwillig, die Teilnahme am Dienstbetrieb und die Mitwirkung im Einsatz zwingende Pflicht. Bei Alarm müssen die Feuerwehrkameraden/-innen alles stehen und liegen lassen und sofort zum Feuerwehrhaus eilen, egal ob sie sich gerade bei der Arbeit, in der Freizeit oder im nächtlichen Tiefschlaf befinden.

Um die Einsatzbereitschaft aufrechtzuerhalten und auf den "Ernstfall" vorbereitet zu sein, finden regelmäßig praktische Übungsdienste statt, bei denen der Umgang mit der sehr umfangreichen und komplexen Ausstattung geübt wird. Hierbei wird auch die Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehr intensiviert, denn Feuerwehrarbeit ist Teamarbeit. Zusätzlich werden theoretische Unterrichte abgehalten, und es besteht die Möglichkeit, sich in zahlreichen überörtlichen Lehrgängen weiterzubilden.

Am Anfang der Ausbildung steht die sogenannte Truppmannausbildung. Bei diesem Lehrgang erhält der/die angehende Feuerwehrmann/-frau eine solide Grundausbildung im abwehrenden Brandschutz. Nach einer ersten Teilprüfung erweitert der/die Feuerwehrmann-Anwärter/-in sein/ihr Wissen im Rahmen der theoretischen und praktischen Übungen des normalen Dienstbetriebs. Nach zweijähriger regelmäßiger Teilnahme am Dienstbetrieb ist die Truppmannausbildung dann abgeschlossen.

Danach können Fachlehrgänge wie der Sprechfunkerlehrgang, der Atemschutzgeräteträgerlehrgang, der Maschinistenlehrgang, etc. folgen. Diese Lehrgänge finden an Werktagen abends und an Samstagen auf Landkreisebene statt. Weiterführende Lehrgänge können an den Niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen in Celle und Loy besucht werden. Hierzu zählen unter anderem Lehrgänge aus den Bereichen der technischen Hilfeleistung oder Führungslehrgänge. Die Kosten für diese Lehrgänge werden von der Gemeinde übernommen.

Innerhalb der Feuerwehr gibt es eine Vielzahl an Funktionen zu besetzen um den Dienstbetrieb zu gewährleisten. Neben dem Ortsbrandmeister und seinem Stellvertreter sind unter anderem Zug- und Gruppenführer eingesetzt. Auch gibt es Gerätewarte, Sicherheitsbeauftragte, Schriftwarte, Jugendfeuerwehrwarte usw..

Wenn wir also Dein Interesse an einer Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung geweckt haben, Du mindestens 16 Jahre alt bist, dann schau doch einfach mal ganz unverbindlich zum "Schnupperdienst" bei uns vorbei!


 

 


 

01992